Deutsches Erdölmuseum Wietze

Am Südrand der Lüneburger Heide

Deutsches Erdölmuseum Wietze
Schwarzer Weg 7-9
29323 Wietze
Region Celle

Stadtteil: Wietze
Buchseite: 566

Öffnungszeiten:
März-Nov. Di-So 10-17 Uhr / im Juli und August Mo-So 10-18 Uhr / Einlass bis 1 Stunde vor Schließung

Am Südrand der Lüneburger Heide
In Wietze befindet sich die Wiege der deutschen Erdölindustrie. Hier wurde bereits 1858/59 eine Ölquelle erschlossen, über 2.000 Bohrungen folgten. 1963 wurde die Erdölförderung in Wietze eingestellt, doch auf Teilen des alten Ölfelds sind zahlreiche technische Relikte erhalten geblieben: u.a. historische Fördertürme und Tiefpumpen. Einen besonderen Höhepunkt stellt der 54 m hohe Bohrturm dar. Einige Objekte können durch den Besucher selbst ausprobiert werden. Das Museum vermittelt einen lebendigen Einblick in die Technik rund um den Rohstoff Erdöl.

Gutschein(e):

2für1
Eintritt
Kaufen Sie zwei Eintrittskarten, die günstigere ist kostenfrei.
Gültig: Di-So von März bis Nov.
Ersparnis bis zu 6.00 EUR


Gutscheinindex:
Kinder & Familie, Museum, Events